MASTERSTUDIENGANG – Digital Medial Law & Management

Lehrtätigkeit im Master Digital Media Law and Management Studiengang:

HERBST 2018 Universität Potsdam

Künstliche Intelligenz – Regulierung und Aspekte der Ethik von Algorithmen

• Anwendungsfälle algorithmischer Entscheidungsfindung
• Rechtlicher Rahmen
• Regulierungsvorhaben zu KI
• Ethische Aspekte am Beispiel von autonomem Fahren
• Internationaler Ausblick

Wie weit sind wir mit Künstlicher Intelligenz? In welchen Bereichen wird sie bereits angewandt und wo begegnet sie uns im Bereich der Medien? Die Vorlesung gibt eine Einführung in relevante Bereiche algorithmischer Prognose und Entscheidungsfindung und gibt einen Überblick über nationale und internationale Regulierungsvorhaben. Ebenfalls werden Fragen der Algorithmen Ethik am Beispiel autonomem Fahrens aufgezeigt.


 

SOMMER 2019 Universität Potsdam

Digitale Plattformen—Policies & Regulierung

• Digitale Plattformen – Kernfunktionalitäten
• Vertikale und horizontale Monopolbildung
• Platform Policies – die Regeln der Plattformen
• Rechtliche Aspekte (u.a. Kartellrecht, Wettbewerbsrecht)
• Regulierungsvorhaben (OTT, Plattform Regulierung EU und nationaler Ebene)

Was bedeutet Plattform Ökonomie, welche unterschiedliche Plattformen gibt es und welche Charakteristika weisen digitale Plattformen auf? Welche Herausforderungen bringen diese für den Wettbewerb und welche weiteren (rechtlichen) Aspekte gilt es zu beachten? Umfassende thematische Einführung und Erörterung der Regulierungsvorhaben auf nationaler und EU Ebene.


 

Legal Tech

• Evolution von Legal Tech
• Disruption/Innovation
• Rechtliche Aspekte
• Smart contracts
• Best Practices

Unzählige Start Ups entwickeln Legal Tech Anwendungen. Juristen interdisziplinär gemeinsam mit Entwicklern. Auch Im Bereich des predictive policing werden präventiv Algorithmen eingesetzt, die eine Entscheidungsfindung unterstützen sollen. Wie weit sind wir mit der Implementierung von Legal Tech? Einführung in Legal Tech – Theorien und Anwendungsbereiche. Erörterung der rechtlichen Aspekte (Rechtsdienstleistungsgesetz, Wettbewerbsrecht etc).


Recht in VR/AR

• VR und Gesundheitsaspekte/Risiken
• VR und Jugendschutz
• VR und Datenschutz
• Rechtliche Aspekte bei AR

Augmented Reality und Virtual Reality sind in aller Munde. Smart Glasses, populäre Spiele wie Ingress sind bekannte Beispiele der Nutzung von AR Technologie. Virtual Reality erlaubt Simulationen oder erschafft ganz und gar neue Realitäten und Welten. Beide Bereiche befinden sich in der Entwicklung und erobern immer neuere Bereiche. Die Technologie ist spannend und vielseitig, wirft jedoch zugleich auch eine Reihe gesellschaftlicher und juristischer Fragen auf, die in dieser Vorlesung nach einer umfassenden Einführung in das Thema aufgeworfen und erörtert werden.


Datenschutz I – Einführung

• Datenschutz – Geschichte
• Das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung
• Bedeutung von Datenschutz in einer digitalisierten Welt
• Daten und Künstliche Intelligenz

Geschichte und Einordnung des Datenschutzes und ihrer Relevanz in der digitalisierten Welt.


Datenschutzrecht II—DSGVO

• Rechtsgrundlagen
• Best Practices

Eine Einführung in das europäische Datenschutzrecht, das seit dem 25. Mai 2018 gilt. Prinzipien und best practices im Umgang mit den teilweise neuen Regeln. Wann kommt die e-privacy Verordnung, was bringt sie mit sich?

Zur Vorlesungsübersicht.
Zum Studiengang.